Dankbriefe

Dankbriefe

Veröffentlicht am 29 September 2013

“Ohne Tiqua hätten Vanessa und Joel keinen kleinen Bruder, wäre meine Ehe kaputtgegangen … Ich habe Ihnen so viel zu verdanken!” (Isabel K.)

“Vielen Dank für alles, was Sie für uns getan haben. Mein Kind kam mit Down Syndrom zur Welt und ich weiß überhaupt nicht mehr, warum ich so große Angst davor hatte. Danke, dass Sie mich vor dem übelsten aller Schritte bewahrt haben, wie kann ich Ihnen das je danken?! … Danke für Ihre Unterstützung – und danke dafür, dass Sie uns zeigten, wo Gott wohnt.” (Marga S.)

“Ich bin Ihnen soooooooo dankbar für die Hilfe und bin überglücklich, dass ich Dank Ihnen den kleinen Simon in meinem Leben habe … Mit Ihrer einfühlsamen Art und “antwortzwingend” haben Sie bei mir/uns einiges bewegt, dafür werde ich Ihnen immer dankbar sein!” (Natalie R.)

 „Ich habe nicht mehr daran geglaubt, jemals wieder glücklich sein zu können. Wie kann ich Ihnen je für Ihre Hilfe danken?“ (Melanie L.)

„Ich möchte Ihnen für Ihre tolle Unterstützung, Ihre lieben Worte und Ihre Geduld mit mir Danke sagen! Ich bin sehr froh über Ihre Hilfe!“ (Tamara M.)

„Danke, dass Sie so viel immer für mich da waren und immer noch ein offenes Ohr haben!“ Jessica F.

„Ich bin sehr erleichtert und danke Ihnen von Herzen.“ Madita F.

„Ein großes Dankschön für Ihr unermüdliches Engagement und auch insbesondere für die Zeit, die Sie sich immer wieder nehmen. Die Entwicklung in diesem Jahr ist – nach all dem – für mich gefühlt wie ein Wunder.“ Marcel K.

„Ich wüsste gar nicht was ich ohne Sie machen würde.“ Nina M.

„ Sie sind wirklich ein Engel. Ich hätte nicht gewusst was tun ohne Ihre beruhigenden Worte.“ Anne W.

„Mit Ihrer Hilfe kann ich heute sagen trotz allem im Moment einfach nur glücklich zu sein!!! 1.000 Dankeschön dafür.“ Verena B.

„Sie haben mir die Augen geöffnet und einen besseren Menschen aus mir gemacht – ich danke Ihnen von Herzen für alles!“  Lili M.