Buchtipps

Buchtipp: „Klartext III – Dialog mit dem Zeitgeist“ von Andreas Laun

Veröffentlicht am 30 Januar 2015

Christen leben noch nicht in einer anderen Welt, sondern in dieser Welt, die Gott erschaffen und die Sünde „beschädigt“ hat. Das ist so, aber Gott hat seine „Lieblingsgeschöpfe“, die Menschen, nicht vergessen. Eine seiner besonderen Gaben, die der Widersacher aufs Äußerste hasst, ist die Wahrheit, die ER selbst ist. Gott hat eine göttliche „Suchmaschine“ eingerichtet, damit wir Menschen uns zurechtfinden – wenn wir sie anklicken. In der Kirche nennt man es Lehramt.

Ich versuche nur, das Licht von der Homepage Gottes mit meinem Verstand anzuklicken und auf diese Weise Licht ins Dunkel zu bringen und Wege zu zeigen. Sie sind manchmal eng oder steinig, dafür kann ich nichts, es geht letztlich darum, dass sie richtig sind, zum Ziel führend. 
Weihbischof Andreas Laun, Salzburg, wirbt, verkündet, streitet, je nach Thema, es geht ihm dabei um die Wahrheit, gelegen oder ungelegen, nicht um Meinung und bloßes Rechthaben.
Seit vielen Jahren veröffentlicht er wöchentlich auf dem größten deutschsprachigen katholischen Nachrichtenportal kath.net in der Rubrik „Klartext” seine Kommentare und Katechesen, die hier erstmalig in Buchform zusammengefasst sind.

Klartext III
Dialog mit dem Zeitgeist
von Andreas Laun
Taschenbuch, 104 Seiten
2014 Dip3 Bildungsservice GmbH
ISBN 978-3-902686-59-6
Preis 8,90€


Buchtipp: „Geschäft Abtreibung“ von Alexandra Maria Linder

Veröffentlicht am 27 März 2014

CoverAbtreibung ist nicht nur eine millionenfach erlebte menschliche Tragödie, sondern   inzwischen auch ein Milliardengeschäft. Die Journalistin Alexandra Maria Linder berichtet in diesem Buch Fakten, die verschwiegen werden, und deckt die skandalösen Zusammenhänge zwischen der massenweisen Tötung von Kindern und den wirtschaftlichen Interessen von Abtreibungsärzten und Industrie auf: Ist Abtreibung schon längst ein lukrativer Erwerbszweig geworden? Wer verdient am Geschäft mit dem Tod? Was passiert mit den Babyleichen? Welche Rolle spielen Pharma- und Kosmetikindustrie? Welche Motive treiben die weltweite Pro-Abtreibungslobby wirklich an? Ist die Propagierung des Rechts auf Abtreibung eine neue Form von Kolonialismus gegenüber der Dritten Welt? Warum schweigt die Politik zu den skandalösen Vorgängen? Fragen, bei deren Beantwortung sich Abgründe auftun.“

 

 

 
Geschäft Abtreibung“ von Alexandra Maria Linder

Sankt Ulrich Verlag
1., Aufl. (September 2009)
ISBN 978-3867440844
176  Seiten
Preis: EUR 18,90

 


Buchtipp: „Frauenfeindlich. Wie Frauen zur Ungeborenentötung gedrängt werden“ von Martina Kempf

Veröffentlicht am 22 Juni 2013

In vielen wahren Lebensberichten kommen betroffene Frauen zu Wort, wird eine schweigende Öffentlichkeit anhand zahlreicher internationaler Studien auf das Leid nach der Ungeborenentötung, die physischen und psychischen Spätfolgen aufmerksam gemacht.
Die Juristin Martina Kempf beschreibt den Druck, dem Frauen und Mädchen heute ausgesetzt sind: Etwa zwei Drittel der Mütter, die ihr ungeborenes Kind töten lassen, werden von ihrem Umfeld (Partner, Eltern) unter Druck gesetzt, dies zu tun. Daher hat die heutige Möglichkeit der Abtreibung die Situation einer massiven Frauenunterdrückung geschaffen. Deshalb plädiert die Autorin für eine längst überfällige Gesetzesänderung zum Schutz der Ungeborenen und thematisiert auch die Frage der Verantwortung der Christen.

„Frauenfeindlich. Wie Frauen zur Ungeborenentötung gedrängt werden“ von Martina Kempf
Gerhard Hess Verlag
Bad Schussenried 2012
ISBN 978-3-87336-403-5
Taschenbuch, 224 Seiten
Preis: EUR 16,90


Buchtipp: Zerstörte Zukunft. Wie Deutschland seinem Nachwuchs die Geburt verweigert. Eine fällige Abrechnung. von Wolfgang Philipp

Veröffentlicht am 4 April 2013

In seinem Buch legt Wolfgang Philipp fundiert die Widersprüche der geltenden rechtsstaatswidrigen Abtreibungsgesetzgebung dar und zeigt deren katastrophale Folgen auf weiter »


Buchtipp: „Viereinhalb Wochen. Die Geschichte von unserem kleinen Julius“ von Constanze Bohg

Veröffentlicht am 12 Dezember 2012

Constanze Bohg und ihr Mann erwarten voll Freude ihr erstes Kind. Als in der 14. Schwangerschaftswoche eine schwere Fehlbildung des Gehirns diagnostiziert wird, bricht für das Ehepaar eine Welt zusammen. Eine Frage steht nun im Raum, die die jungen Eltern an die Grenzen ihrer Belastbarkeit führt: Soll Constanze das nicht lebensfähige Kind austragen, oder soll sie, wie von ärztlicher Seite nahegelegt wird, die Schwangerschaft durch eine Abtreibung beenden? weiter »


Buchtipp: „Die globale sexuelle Revolution“ von Gabriele Kuby

Veröffentlicht am 6 Dezember 2012

Die globale sexuelle Revolution in all ihren Varianten hat sich zunächst hinter dem Rücken der Öffentlichkeit in Politik, Institutionen und Ausbildungseinrichtungen eingeschlichen. Inzwischen ist daraus längst ein gewaltiges gesellschaftliches Umerziehungsprogramm geworden, das das Wertefundament unserer Gesellschaft zerstört und immer totalitärer wird.
Gabriele Kuby hat den Mut, die Bedrohung unserer Freiheit durch eine antihumanistische Ideologie beim Namen zu nennen. weiter »


Buchtipp: „Lebenslinie. Warum ich keine Abtreibungsklinik mehr leite“ von Abby Johnson

Veröffentlicht am 6 September 2012

Abby Johnsons Wandel von einer Abtreibungslobbyistin zur überzeugten Lebensschützerin erregte in den Vereinigten Staaten Aufsehen, ihr Buch erklomm binnen weniger Tage die Bestsellerlisten. Seit April dieses Jahres ist der erschütternde Bericht der ehemaligen Leiterin einer Abtreibungsklinik auch auf Deutsch in einer gelungenen Übersetzung von Alexandra Maria Linder erhältlich. weiter »